Wissenswertes

Was ist responsive Webdesign?

Heute nicht mehr weg zu denken ist das sog. responsive Webdesign (reagierendes Webdesign). Bereits vom ersten Schritt an achten wir bei der Erstellung Ihrer Website darauf, dass sie auf diverse andere Bildschirmgrößen flexibel reagiert und so z. B. auch auf Smartphones oder Tablets optimal dargestellt wird. 

Responsive Webdesign

SEO

SEO Suchmaschienenoptimierung (englisch: Search Experience Optimization) ist ein nicht zu unterschätzender Teil des Online-Marketings Ihrer Website. Alle Seiten, Beiträge, Inhalte und Bilder werden mit bestimmten, zu Ihrem Webauftritt passenden Keywords versehen, um die Auffindbarkeit bei
Suchmaschinen und optimalerweise das Ranking zu erhöhen.
Die wichtigsten Google Ranking Faktoren finden Sie in folgendem Artikel.

SEO Suchmaschinen Optimierung Google Ranking

Impressumspflicht

Damit Website Besucher wissen, mit welchem Website Anbieter sie es zu tun haben, hat der Gesetzgeber die Impressumspflicht eingeführt. Wen trifft diese? Und welche Angaben müssen enthalten sein?
Detaillierte Informationen des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz finden Sie hier.

Impressum Impressumspflicht

DSGVO & Cookies

An die Vorschriften der seit dem 25. Mai 2018 anwendbaren Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) müssen sich auch Website Betreiber halten, nachdem fast alle Seiten sog. personenbezogene Daten sammeln. Schon bereits beim Besuch einer Website wird die IP-Adresse übertragen, und selbst IP-Adressen gelten als personenbezogene Daten. Die Beachtung des Datenschutzrechts sollte keinesfalls vernachlässigt werden, denn im schlimmsten Fall können Bußgelder oder Abmahnungen die Folge sein.
Der Website Besucher muss mit Hilfe sog. Cookie-Banner informiert werden, welche Informationen und Daten erhoben und ggf. verarbeitet und/oder gespeichert werden. Bei technisch nicht zwingend notwendigen Cookies sollte außerdem die Zustimmung des Besuchers eingeholt werden. 
Weiterführende und detailliertere Informationen finden Sie in folgender DSGVO 10-Punkte-Checkliste.
Den vollständigen Artikel von Rechtsanwalt Christian Solmecke bei www.xovi.de finden Sie hier. 

DSGVO Datenschutz

Urheberrecht

Das Urheberrecht ist ein sehr komplexes und schwieriges Thema. Insbesondere im Internet, egal in welcher Sparte man sich bewegt – als Blogger, als Fotograf, als Plattform Betreiber, als Influencer oder einfach nur als Betreiber einer privaten Familien Website – die meisten gehen mit dem Thema Urheberrecht etwas nachlässig um. 
In der Kurzform kann man das allerdings ganz einfach beschreiben: benutze niemals das (auch geistige) Eigentum eines anderen, ohne seine Genehmigung einzuholen. Das heißt im Klartext: man darf keine Fotos, Texte oder ähnliches verwenden, ohne ausdrücklicher und im besten Falle schriftlicher Zustimmung des Urhebers.
Wer sich genau mit dem Thema Urheberrecht befassen möchte, kann das auf folgender Seite gerne tun.